Therapiekonzept

Auf welchen Grundlagen basiert unser Therapiekonzept?

Unser Therapiekonzept ist auf der Grundlage des biopsychosozialen Denkmodells aufgebaut. Dabei integrieren wir ganzheitlich Elemente und Ansatzpunkte therapeutischer Massnahmen auf biostruktureller Ebene mit psychologischen und sozialen Aspekten gleichermassen. Die Therapieschwerpunkte akzentuieren die vier Hauptgebiete der (a) Edukation, (b) manuellen Therapie (physiotherapeutische Techniken), (c) aktiven Therapie und (d) Entspannung.

 

 

  • Edukation (Wissensvermittlung):

Edukation vermittelt dem Patienten Wissen und Informationen zu relevanten psychosozialen Faktoren, die den Krankheitsverlauf auf unterschiedliche Art und Weise beeinflussen. Insbesondere bieten wir unser Edukationsprogramm im Rahmen der Behandlung von chronischen Schmerzen an. Wir legen Wert darauf die Edukation in der Muttersprache der Patienten durchzuführen.

  • Manuelle Therapie:

Ergänzend zur Edukation berücksichtigt unser Therapiekonzept durch diverse physiotherapeutische Techniken die Behandlung von Funktionseinschränkungen und Schmerzen auf organisch-struktureller Ebene (Bio Ebene).

  • Aktive Therapie:

Im Rahmen einer ganzheitlichen Behandlung von chronischen Schmerzen legen wir grossen Wert darauf, durch ein auf den Patienten individuell angepasstes und stufenweise aufgebautes Kraft- und Ausdauertraining dem Dekonditionierungsprozess entgegenzuwirken. Ein weiterer wichtiger Bestandteil beinhaltet die Erarbeitung eines Heimprogramms zur Förderung eines verbesserten Umgangs mit dem Schmerz im Alltag.

  • Entspannung:

Wir runden unser Therapieangebot mit der Vermittlung unterschiedlicher Entspannungstechniken und kognitiven Strategien zur Schmerzbewältigung ab.

 

An wen richtet sich unser Behandlungskonzept?

Unser Physiotherapie-Behandlungskonzept ist im Speziellen auf die Behandlung von chronischen Schmerzen ausgerichtet. Wir arbeiten basierend auf den Grundlagen des biopsychosozialen Denkmodells und gewährleisten eine ganzheitliche, individuell auf jeden einzelnen Patienten abgestimmte Behandlung. Wir sprechen Patienten an, welche jahrelange, oft therapieresistente Schmerzen haben.

Wie beziehen wir das biopsychosoziale Denkmodell in den Therapieprozess mit ein?

Mittels eines fundierten Eintritts-Assessments (Anamnese, körperlicher Befund sowie standardisierte Tests und Fragebogen) stellen wir für jeden Patienten ein persönliches physiotherapeutisches Therapieprogramm zusammen. Wir legen Wert darauf, die Therapieziele gemeinsam mit dem Patienten, unter Miteinbezug der drei Systemebenen (Bio/Psycho/Sozial), zu erarbeiten. Bei der gemeinsamen Zielvereinbarung werden Wünsche, Bedürfnisse und Anliegen der Patienten berücksichtigt und in die Therapie integriert.

Was sind unsere Therapieschwerpunkte?

Im Vordergrund der physiotherapeutischen Behandlung stehen u.a. folgende Therapieschwerpunkte:

  • Erwerben von fundiertem Wissen über chronische Schmerzen
  • Strategien zu einem verbesserten Umgang mit dem Schmerz und der Krankheit im Alltag
  • Erarbeitung eines individuellen Ausdauer-und Funktionstrainings
  • Erarbeitung eines individuellen Heimprograms
  • Entspannung und gesteigertes Wohlbefinden

Welche Schritte sind vor dem Beginn einer Physiotherapie zu treffen?

Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt über die Möglichkeit einer Physiotherapie. Mit einer Verordnung für Physiotherapie werden die Kosten von Ihrer Krankenkasse übernommen. Wir arbeiten mit Ihrem Hausarzt oder Spezialisten zusammen, um Ihnen eine rundum auf Sie abgestimmte, ganzheitliche Behandlung gewährleisten zu können.

Wir beraten Sie gerne zu unserem Therapiekonzept und stehen Ihnen bei Fragen und Anliegen gerne telefonisch oder per Mail zur Verfügung. Neben den Patienten finden bei uns auch Angehörige Informationen und Antworten auf ihre Fragen.

Wir bieten neben der physiotherapeutischen Einzelbehandlung auch mehrere Gruppenkurse an.